Pilion, Griechenland

Die Halbinsel Pilion ist in den Sommermonaten bei Motorradfahrern ein beliebtes Ziel als Kurvenpradies. Der griffige Asphalt und die unglaublich vielen Kurven durch eine saftig grüne Landschaft sind ein wahrer Genuss. Der höchste Berg liegt auf 1600 m Höhe und auf steilen Stichsträßchen, durch verrückte Haarnadelkurven geht es dann hinunter bis ans Meer. Da die Straßen zum Teil sehr eng sind, muss immer mit entgegenkommenden Autos und Bussen gerechnet werden, die nicht ausweichen können...

Von Kastri aus fahren wir erst mal ca. 8 km zur nächsten Tankstelle in Promiri.  
Dann über Lafkos nach Milina und Trikeri bis ans Ende nach Agios Kiriaki. Dort gibt es mehrere Tavernen mit typisch griechischen Leckereien.


Mit dem Motorrad fährt man durch´s Dorf weiter. Es ist keine Sackgasse!  Eine kleine Landstraße führt an der Küste entlang bis man wieder automatisch auf die Hauptstraße kommt.
Kurz nach Koukouleika geht die Abzweigung (mit Schild) nach Marathias. Nach ca.3 km darf man die Abzweigung auf die kleine Piste in Richtung Platania nichtverpassen. Platania-Kastri ist dann wieder einfach zu finden.

Auch nach dem Sommer ist es hier noch unglaublich grün
Es gibt viel zu entdecken

Hier geht´s zur Tour: Pindos-Gebirge, Griechenland

Zum Reisebericht Griechenland geht´s hier

Noch mehr Touren gibts hier

Äußere Mani, Peloponnes

Über Stock und Stein durch den Olivenhain
Jetzt lesen

Pilion, Griechenland

Erkundungstour zum Südzipfel
Jetzt lesen

Shkoder-See Tour Montenegro

Gemütliche Tour mit Blick auf Albanien
Jetzt lesen