Die "Ecorace"" bei Mhamid am 9.Januar 2020 :
Wir kommen gerade noch bei Sonnenuntergang beim RaceCamp an, wo Susi und Manni mit ihrem Wohnmobil stehen.

Für mich ist es das erste Mal, dass ich so eine Rennen live erlebe.  Mega spannend. Im Camp sind alle am Schrauben, es gibt Lkws, Motorräder, Buggys, mehrere Hubschrauber, Polizei, Militär. Fast die ganze Nacht brummen die Generatoren, brennen Lagerfeuer, ein Vibrieren liegt in der Luft.

Am Morgen fahren wir zum Startpunkt. Beeindruckend sind vor allem die LKWs, die über die Piste rasen und viel Staub aufwirbeln.

In Mhamid gehen wir auf den neuen Campingplatz Bounou Camping Esprit Désert...

...und machen erst mal Großputz.

Amtoudi/Amtdi ist ein kleines Berberdorf im südlichen Antiatlas. Der Campingplatz ist momentan im Bau, deshalb steht man auf einem einfachen Parkplatz

Am Fluss entlang unternehmen wir eine wunderschöne Wanderung, die uns durch eine Palmenoase bis in eine enge Schlucht führt. Oben auf dem Berg sehen wir die Speicherburg von Amtoudi: https://de.wikipedia.org/wiki/Amtoudi

Unser nächstes Ziel ist die heiße Quelle in der Nähe von Guelmim, La Source chaude.
Die Zufahrt zur Quelle ist auf Google Maps nicht zu finden. Angeblich zeigt MapsMe oder Locus die Piste besser an.)
Ein junger Marokkaner mit dem Fahrrad möchte uns den richtigen Weg zeigen und steigt zu uns ins Wohnmobil. Leider spricht er keine der Sprachen, die wir können und die richtige Piste scheint er auch nicht zu kennen. Nach einer abenteuerlichen Fahrt können wir die Quelle und andere Womos sehen. Zwischen unserem Wohnmobil und unserem Ziel ist aber noch ein tiefer Graben, ein Oued, den es zu überwinden gilt. Manni, als erfahrener Trucker steigt als Beifahrer ein und gibt uns Anweisungen wie wir unser Mobil ohne größere Schäden durch den Oued navigieren.

Zu sehen ist das alles in unserem Video:

Mehr aus dem Blog

Von Marokko in die Westahara

Jetzt lesen

Süd-Marokko mit dem Wohnmobil

Jetzt lesen

Endurotouren in Süd-Marokko

Jetzt lesen