Größer- Stärker - Schöner???

Auf jeden Fall geländegängiger!

Im September 2019 fanden wir diesen schönen Mercedes-LKW. Er wurde schon vom Vorbesitzer als Wohnmobil genutzt und ist in sehr gutem Zustand. Da vorher eine Kabine der Fa. Arche auf diesem Laster befestigt war, bestellten wir unsere "Wohnkabine" auch dort. So können wir denselben Hilfsrahmen verwenden, ohne am Fahrzeug allzu viel umbauen zu müssen.

Dann ging alles ganz schnell: Mit Tobias von "4wheel24" besprachen wir die notwendigen Umbauten, die sein Team am Laster durchführen soll. Das Fahrerhaus muss verlängert werden, Stauboxen sollen außen angebracht werden und natürlich muss ein Heckträger für unsere beiden Mopeds gebaut werden.

Nachdem alles besprochen und geplant war, fuhren wir erst mal zum Überwintern nach Marokko. Dort hatten wir Zeit und Muße, den Ausbau unseres Lasters genau zu planen. Viele ausgebaute LKWs waren in Marokko unterwegs und wir nutzten jede Gelegenheit, die Fahrzeuge auch von innen zu besichtigen. Vielen Dank an alle, die uns eine Roomtour ermöglicht haben!

Im März 2020 fuhren wir wieder zu "4wheel24" nach Hasloch, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Wir wollten unsere Wohnkabine unbedingt soweit möglich selbst ausbauen, allerdings mit Hilfe der Fachleute von "4wheel24".

Inspiration fanden wir unter anderem bei "herman-unterwegs", die hier ihren LKW ausgebaut haben. Die Ausbau-Videos findet Ihr auf auf YouTube.

Wir buchten also eine Art "Betreutes Bauen" bei "4wheel24".

Nach unseren Plänen und Wünschen wurden Fenster, Klappen und Türen bestellt.

Und dann kam die Pandemie und das lange Warten...

Erst Ende September 2020 fuhren wir wieder zu unserem Laster nach Hasloch.
Endlich konnten wir mit dem Ausbau unserer Kabine loslegen:

Wir verlegten unglaubliche Mengen an Kabel und viele Meter Wasserleitung.

Ob das später auch funktioniert...?

Ende Oktober war´s mit dem Bauen leider wieder vorbei. Lockdowns, Probleme bei der Materialbeschaffung und andere Widrigkeiten bremsten uns wieder aus. Diesmal warteten wir 5 lange Monate...

Ich nutzte die Zeit, um den den LKW-Führerschein zu machen.

Ende März 2021 konnten wir dann endlich weiterbauen. Der Gasherd mit Backofen war inzwischen angekommen.

Auch der Abwassertank mit integrierter Duschtasse ist geliefert worden.

Nun wurde es richtig knifflig. Wir mussten Anschlussstücke für die Tanks finden und die passenden Schläuche dazu besorgen. Dann verlegten wir die Frischwasser-Zuleitungen und Abwasser-Schläuche für Waschbecken und Dusche. Außerdem mussten wir noch weitere Kabel einziehen, an die wir vorher nicht gedacht hatten.

Mehrere Tage bauten wir mit Uwe, dem Schreinermeister, an unserem Bad. Klappwaschbecken, Trenntoilette, Badschränkchen, Dusche und Einbau des Abwassertanks forderten viel Geduld und handwerkliches Geschick. Wir haben oft und ausgiebig geflucht, aber sehr, sehr viel gelernt. Danke Uwe!

Unser Ausbau-Video Teil 2:

Wie´s weitergeht?
Mal sehn....

Mehr aus dem Blog

Unser Laster-Projekt

Jetzt lesen

Von Marokko in die Westahara

Jetzt lesen

Süd-Marokko mit dem Wohnmobil

Jetzt lesen